Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02941 800-0

Reha nach Bypass OP

Bei koronaren Herzerkrankungen, etwa einem Verschluss der Herzkranzgefäße, kann in schweren Fällen eine Bypass-Operation mit anschließender Reha von Nöten sein. Diese wird seitens des Arztes vornehmlich empfohlen bei

 

  • akutem Herzinfarkt,
  • akuter Herzschwäche,
  • gleichzeitiger Verengungen mehrerer Gefäße.

 

Die Klinik Eichholz ist auf kardiologische Reha spezialisiert und bietet Ihnen eine individuelle Reha nach einer Bypass OP, durchgeführt von spezialisierten Ärzten, Therapeuten und Pflegern.

Der englische Begriff „Bypass“ bedeutet „Umleitung“. So wird bei diesem Eingriff der durch Verschlüsse der Herzkranzgefäße verhinderte Blutfluss an diesen vorbeigeführt. Dabei werden körpereigene Gefäße, vornehmlich Venen als „Umgehungsstraßen“ implantiert. Diese Operation am offenen Herzen stellt für Patienten oft eine große körperliche und seelische Belastung dar. Aus diesem Grunde raten Ärzte nach einer Bypass-Operation dringend zu einer Reha, die meist als Anschlussheilmaßnahme (AHB) durchgeführt wird.

 

Welche Leistungen enthält die Reha nach einer Bypass-OP?

Bei Ihrer Ankunft in der Rehaklinik Eichholz werden Sie zunächst mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut gemacht.Im Anschluss folgt eine Reihe von Untersuchungen, in denen sich unsere Kardiologen und Therapeuten einen genauen Überblick über Ihren aktuellen Gesundheitszustand verschaffen. Die gewonnenen Informationen dienen dem behandelnden Arzt als Basis für ein Erstgespräch.

Reha nach Bypass OP

 

Bei diesem Gespräch werden folgende Punkte besprochen:

  • Aktueller Gesundheitszustand und Heilungsfortschritte
  • Anamnese hinsichtlich aktueller Beschwerden
  • Psychische Problemlagen wie etwa Ängste
  • Erstellung eines Rehabilitationsplanes und Definition von Zielen

 

Der Rehabilitationsplan richtet sich individuell nach den Bedürfnissen jedes einzelnen Patienten und wird mit ihm gemeinsam erarbeitet. Ziel ist es, die Risikofaktoren für Herzerkrankungen im Leben des Betroffenen effektiv zu senken und seine körperliche Leistungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern.

 

Reha-Angebote für Körper und Seele

Neben den eher selten vorkommenden vererbten Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind aufgrund von ungesunder Lebensweise erworbene Herzprobleme wesentlich häufiger. Eine nicht angemessene Ernährung, Nikotin- und Alkoholkonsum, körperliche und seelische Belastungen sowie ein Mangel an Bewegung führen häufig zu Gefäßerkrankungen. Insbesondere Verengungen und Verschlüsse von Blutgefäßen können schwere Folgen für das Herz haben. Exakt hier setzen unsere Rehabilitationsangebote an. Dabei basieren sie auf fünf Bereichen:

 

  • Körperliches Training: physio- und ergotherapeutische Einzel- und Gruppenangebote, Lauftraining, Fahrradergometrie, Gymnastik, Massagen, begleitete Spaziergänge, Wassergymnastik
  • Bildungsangebote: Ernährungsberatung, Zubereitung von Speisen in der hauseigenen Lehrküche, Kursangebote zur Vermeidung von Risikofaktoren wie Nikotinkonsum oder Übergewicht, Informationen zum Umgang mit Medikamenten
  • Sozialmedizinische Beratung: Beratung zu beruflichen Tätigkeiten oder zur Arbeitswiederaufnahme, Tipps für die Rückkehr in den Alltag
  • Psychologische Betreuung durch unsere Fachabteilung für medizinische Psychologie: Schmerzbewältigung und Entspannungsverfahren, Einzel- und Gruppensitzungen sowie Vorträge zur positiven Verarbeitung des Erlebten insbesondere bei Angstsymptomen oder Depressionen
  • Sozialmedizinische Beratung: Beratung zu beruflichen Tätigkeiten oder zur Arbeitswiederaufnahme, Tipps für die Rückkehr in den Alltag
  • Diagnostik und Monitoring: Alle Fachabteilungen überprüfen ständig die Therapieerfolge ihrer Arbeit und kommunizieren diese untereinander.

 

Der ganzheitliche Rehabilitationsansatz der Klinik Eichholz zeigt sich auch in der Zusammensetzung unseres behandelnden Personals. Neben Kardiologen stehen unseren Gästen Schmerztherapeuten, Psychologen, Ergo-, Physio- und Sporttherapeuten, Sozialberater und Ernährungsberater zur Verfügung.

 

Wie lange dauert die Reha nach einer Bypass-OP?

Der Aufenthalt in einer Rehaklinik dauert nach einer Bypass-OP am Herzen – abhängig vom Kostenträger – im Normalfall drei Wochen, kann aber in Abhängigkeit vom Zustand des Patienten oder den Therapieerfolgen auf vier Wochen verlängert werden. Die Rehabilitationsangebote finden an fünf bis sechs Tagen in der Woche statt und nehmen pro Tag fünf bis sechs Stunden in Anspruch.

Oftmals sehnen sich Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt nach ihrer privaten und gewohnten Umgebung. Bei einer ambulanten Heilbehandlung schläft der Patient zu Hause und kommt zu den Rehabilitationsangeboten in die Klinik. Die ambulante Rehabilitation eignet sich für Personen, deren Operation ohne Komplikationen verlaufen ist und die sich recht schnell von dem Eingriff erholen. Zudem entscheidet die Mobilität des Betroffenen sowie seine Wohnortnähe. Die Dauer und der Umfang der Therapieangebote unterscheiden sich nicht von denen der stationären AHB.

 

Ziele der kardiologischen Rehabilitation

30+

Jahre Zusammenarbeit mit allen Krankenkassen

238

Zimmer

43

Doppelzimmer

1

Walibo Therme

Unser erstes und vornehmliches Ziel ist es, unseren Patienten im Anschluss an die Reha nach einer Bypass-OP ein selbstbestimmtes und ihrer Gesundheit zuträgliches Leben zu ermöglichen. Dabei werden hinsichtlich der Umsetzung des während der Reha Erlernten Ziele formuliert, deren Erreichung auf der motivierten Mitarbeit des Betroffenen basiert. Die Zielvorgaben sind:

 

  • Akzeptanz der Erkrankung
  • Der verantwortungsvolle Umgang mit Medikamenten
  • Kenntnis über die Erkrankung und deren Ursachen
  • Die Wiedererlangung körperlicher Leistungsfähigkeit
  • Umsetzung der Ernährungs- und Aktivitätsvorgaben sowie einer gesunden Lebensführung
  • Kenntnis von Unterstützungsangeboten nach der Rehabilitation

 

Bypass OP

 

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen, wir haben Ihr Interesse geweckt?! Rufen Sie uns an (unter 02941 800-0) oder schreiben Sie eine E-Mail (info@klinik-eichholz.de). Wir freuen uns auf Sie.

Impressionen

 

 

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.

Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Telefonischer Direktkontakt

02941 800-0