Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02941 800-0

Für Patienten und Gäste

Corona-Infos

Rehaklinik NRW: Orthopädische & kardiologische Rehabilitation in der Soester Börde

Sie wohnen gern in NRW und möchten Ihre Reha Orthopädie, kardiologische Reha oder multimodale Schmerztherapie heimatnah verbringen? Sie kommen aus Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz oder Schleswig-Holstein und benötigen räumlichen Abstand, um sich auf Ihre medizinische Rehabilitation (MRA) oder Ihre Anschlussheilbehandlung (AHB) konzentrieren zu können? Die Gründe für eine gesundheitliche Auszeit in unserer Rehaklinik NRW in Bad Waldliesborn können vielfältig sein – wir freuen uns auf jeden Fall auf Ihren Besuch.

Reha in der Klinik Eichholz: Ein “Urlaub” für Ihre Gesundheit

In unserer Rehaklinik NRW stehen Ihnen 238 helle und behaglich ausgestattete Einzelzimmer mit Dusche, WC, TV und Zimmersafe zu Verfügung; 43 davon eignen sich zur Aufnahme von Begleitpersonen. In der therapiefreien Zeit und am Wochenende können Sie in unserer Cafeteria mit Kiosk ein leckeres Stück Kuchen genießen, auf der Sonnenterrasse / Solarium sowie in den gemütlichen Aufenthaltsbereichen entspannen oder mit anderen Patienten Billard oder Kicker spielen. Darüber hinaus lädt die nahe Umgebung zu Wanderungen, Nordic Walking oder Fahrradtouren ein. Auch der Möhnesee, das „westfälische Meer“, ist nicht weit von Bad Waldliesborn entfernt.

Reha-Klinik Nordrhein-Westfalen: Ihre Rehabilitationsmöglichkeiten im Überblick

In unserem Hause haben Sie neben MRA und AHB die Möglichkeit BG-Verfahren (BGSW / EAP) und medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationen (MBOR) durchzuführen und an einer Reha-Nachsorge in Form einer IRENA oder T-RENA teilzunehmen. Medizinische Rehabilitationen und Anschlussheilbehandlungen können auf Wunsch ebenso als ganztägig ambulante Rehabilitation in Anspruch genommen werden. Nach § 111 SGB V zugelassen, sind wir Partner aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen, sowie AHB-Klinik der Deutschen Rentenversicherung und BGSW-Klinik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Auch beihilfeberechtigte Patienten und Selbstzahler sind uns herzlich willkommen. Kurz gesagt, bei uns stehen Ihnen alle Rehabilitationsmöglichkeiten offen.

Dies gilt ebenfalls für Patienten wie Alleinerziehende mit kleinen Kindern und Rehabilitanden mit pflegebedürftigen Angehörigen, deren familiäre Situation die Durchführung einer stationären Maßnahme erschwert. Schließlich bieten wir ihnen die Möglichkeit, ihre Kinder bzw. Angehörigen mit in unsere Rehabilitationsklinik zu bringen. Während der Therapie wird der Nachwuchs von Tagesmüttern betreut, die Angehörigen werden bis zum Pflegegrad 2 von unseren Mitarbeitern versorgt. Ab Pflegegrad 3 steht eine umliegende Pflege-Einrichtung zur Kurzzeitpflege bereit. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter Zusatzangebote!

Weitere Rehakliniken NRW im Verbund des Westfälischen Gesundheitszentrums

Die im Jahr 1984 in Betrieb genommene und kontinuierlich renovierte und modernisierte Klinik Eichholz gehört gemeinsam mit drei weiteren Reha-Einrichtungen in Bad Sassendorf, der Walibo Therme und zwei Diagnose- und Therapiezentren zur Westfälisches Gesundheitszentrum Holding GmbH. Die Holding ist ein Zusammenschluss der beiden Heilbadgesellschaften Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn GmbH und Saline Bad Sassendorf GmbH und beschäftigt rund 900 Mitarbeiter. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Reha-Zentren:
Die Klinik am Hellweg gehört zum Verbund der Westfälisches Gesundheitszentrum Holding GmbH, die ein Zusammenschluss der beiden Heilbadgesellschaften Saline Bad Sassendorf GmbH und Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn GmbH ist. Neben der Klinik am Hellweg gehören auch die Klinik Lindenplatz und die Klinik Quellenhof in Bad Sassendorf, sowie die Klinik Eichholz in Bad Waldliesborn, zwei Diagnose- und Therapiezentren und ein Sole-Thermalbad zum Unternehmen. Erfahren Sie mehr über die Kliniken:

 

Klinik Lindenplatz: Orthopädische Reha & Institut für Biomechanik

Klinik Lindenplatz

Orthopädische Reha & Institut für Biomechanik

 

Zur Webseite

 

Klinik am Hellweg

Klinik Quellenhof

Rehabilitation für Orthopädie und Geriatrie

 

Zur Webseite

 

Klinik Eichholz: Reha für Orthopädie und Kardiologie

Klinik am Hellweg

Reha Orthopädie und multimodale Schmerztherapie

 

Zur Webseite

Reha-Klinik NRW: Rehabilitative Versorgung nach neuesten medizinischen Standards

Als Rehaklinik Orthopädie NRW und als Rehaklinik Kardiologie NRW arbeiten wir nach dem ganzheitlichen Behandlungskonzept der WHO und überzeugen durch hohe medizinische Standards und erstklassige fachliche Expertise. Unser Team setzt sich aus erfahrenen Kardiologen, Orthopäden, Unfallchirurgen, Rehabilitationsmedizinern, Ärzten der Inneren Medizin, Therapeuten, Psychologen und Sozialarbeitern zusammen und deckt somit viele Fachbereiche ab.

Für unsere kardiologische Reha wurden wir bereits mehrere Male vom Nachrichtenmagazin FOCUS als “Top Rehaklinik Herz” ausgezeichnet und sind ebenfalls zertifiziert nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR). Kardiologische Risikopatienten erhalten bei uns also höchste Qualität und Sicherheit in Sachen Diagnostik und Behandlung. Weitere Zertifizierungen unseres Rehazentrums in Nordrhein-Westfalen sind die DIN EN ISO 9001:2015-Zertifizierung, die systemQM-Reha 2.0 der Deutschen Cert und die DGE-Zertifizierung für gesundheitsfördernde und genussvolle Ernährung.

Reha in Nordrhein-Westfalen: Neue Kraft schöpfen in natürlicher Umgebung

Beruflicher Stress, familiäre Konflikte oder existenzielle Sorgen – viele Patienten leiden nicht nur an gesundheitlichen Beeinträchtigungen, sondern werden auch von zahlreichen weiteren Schwierigkeiten belastet. Das Abschalten vom Alltag und die dringend benötigte Ruhe fallen zu Hause oft schwer. Unsere Rehaklinik NRW liegt fernab von der Hektik jeglicher Ballungsgebiete mitten im Grünen an der Westfälischen Salzroute zwischen dem Teutoburger Wald, dem Eggegebirge und dem Sauerland. Das milde und ausgeglichene Klima der Region, die umliegenden Wald- und Wiesenflächen und der idyllische Kurpark bieten Körper, Geist und Seele Raum und Zeit zur Regeneration.

Darüber hinaus ist die Klinik über einen geschlossenen Verbindungsgang direkt an die Walibo Therme angeschlossen, die mit 3 Innen- und 2 Außenbecken und der Saunaanlage Wellness und Entspannung ermöglicht. Die Thermalsole stammt aus den beiden örtlichen Solequellen, die zu den höchstkonzentriertesten kohlensäurehaltigen Thermalsolen Deutschlands gehören.

Rehaklinik in Nordrhein-Westfalen: So gelangen Sie zu einer Reha in der Klinik Eichholz

Um eine orthopädische Rehabilitation, eine kardiologische Reha oder eine multimodale Schmerztherapie in unserer Fachklinik in Nordrhein-Westfalen durchführen zu können, nutzen Sie bitte Ihr Wunsch- und Wahlrecht (SGB IX §8)! Nach diesem haben Sie ein Mitspracherecht bei der Wahl Ihres Rehabilitationszentrums, insofern ein Versorgungsvertrag mit dem Leistungsträger besteht und keine medizinischen oder sonstigen Gründe dagegensprechen. Am besten nennen Sie unsere Klinik auf einem separaten Beiblatt bereits bei der Stellung des Reha-Antrags und begründen Ihre Wahl gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt ausführlich. AHB- oder BGSW-Patienten sprechen bitte mit dem zuständigen Mediziner oder dem Sozialdienst des behandelnden Krankenhauses. Sollte Ihrem Wunsch ohne nachvollziehbare Gründe nicht entsprochen werden, haben Sie die Möglichkeit Widerspruch gegen den Entscheid einzulegen.

Fahrtkosten nach NRW

Die Entfernung zum Heimatort spielt bei der Wahl und der Bewilligung der Wunschklinik erfahrungsgemäß keine Rolle. Patienten aus weiter entfernten Bundesländern stellen sich daher oft die Frage, ob sie die Fahrtkosten zu unserer Reha-Klinik NRW selbst übernehmen müssen. Grundsätzlich werden die Reisekosten von der Renten- bzw. Krankenkasse oder der Unfallversicherung ganz oder anteilig getragen. Sollte eine Begleitperson erforderlich sein, werden diese Kosten ebenfalls vom Versicherungsträger zurückerstattet. 

Zum Transfer sind sowohl öffentliche Verkehrsmittel als auch ein privater PKW möglich. Übernommen werden die Kosten der günstigsten Klasse bzw. eine Kilometerpauschale für Hin- und Rückfahrt. Der maximale Auszahlungsbetrag liegt bei 130 EURO. Falls wegen gesundheitlicher Beeinträchtigungen besondere Beförderungsmittel erforderlich sind, können die Kosten ebenfalls erstattet werden. Allerdings muss die Notwendigkeit einer speziellen Beförderung durch ein ärztliches Attest bescheinigt werden.

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.



    Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
    Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

    Telefonischer Direktkontakt

    02941 800-0