Hier geht es zu unserem

Reha-Wiki

Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02941 800-0

Für Patienten und Gäste

Corona-Infos

Information Coronaschutzverordnung

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

in Zeiten der Corona- Pandemie sind wir mit besonderem Nachdruck bei der Umsetzung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in unserer Klinik aktiv. Unser derzeit wichtigstes Anliegen ist, Sie und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv vor einer Ansteckung zu schützen.

Wir möchten Ihnen im Folgenden einen Überblick geben, welche Schutzmaßnahmen und Verhaltenspflichten wir aktuell in der Klinik Eichholz umgesetzt haben.

  • Patienten-Screening
    Vor und bei der Anreise werden alle Patienten auf mögliche Infektionszeichen durch Befragen nach RKI-Vorgaben und Temperaturkontrolle gescreent.
  • An- und Abreise
    Wir empfehlen, Ihre An- und Abreise individuell zu organisieren. Sollten Sie einen Fahrdienst nutzen, tragen Sie bitte zum Schutz für sich und den Fahrer eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Maskenpflicht
    In der Klinik Eichholz besteht die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz (Gesichtsmaske) in öffentlichen Bereichen – auch während der Therapien – zu tragen. Bitte bringen Sie diese für Ihren Aufenthalt bei uns in ausreichender Anzahl mit. Sind Sie nicht im Besitz einer Maske, können sie diese an unserer Rezeption gerne käuflich erwerben.
  • Besuchsverbot
    Angehörige und Besucher haben zur Zeit keinen Zutritt zur Klinik. Bis auf den Haupteingang sind sämtliche Nebeneingänge unserer Klinik geschlossen und nur noch im Notfall als Notausgang zu nutzen. Mit dem Zimmerchip können Sie die Tür des Haupteingangs öffnen. Alle Zutritte werden registriert.
    Es ist aber durchaus gestattet die Klinik zu verlassen und im Park oder im Ort Angehörige zu treffen, wenn Sie dabei auf die gebotenen Kontaktvermeidungen und Abstandsgebote achten.
  • Kontaktvermeidung
    Bitte achten Sie außerhalb des Klinikgebäudes darauf, Kontakte zu anderen Personen möglichst zu vermeiden. Wir weisen darauf hin, dass auch hier die allgemeinen Verhaltenspflichten aus der Coronaschutzverordnung im öffentlichen Raum gelten.
  • Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern
    Der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist unbedingt zu jeder Zeit einzuhalten. Bei Behandlung und Therapie, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist obligatorisch eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
  • Speisenversorgung
    Im Klinikrestaurant gibt es derzeit verschiedene Essenszeiten je Mahlzeit. Sie finden Ihre Essenszeit auf dem Therapieplan. Die vorgegebenen Zeiten sind von Ihnen unbedingt einzuhalten. Vor dem Betreten des Klinikrestaurants führen Sie bitte eine gründliche Händedesinfektion durch. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf erst am Tisch abgesetzt werden und ist dann in einer Tasche zu verstauen.  
  • Café Eichholz ist vorübergehend geschlossen
    Unser Kioskverkauf für notwendige Dinge des Lebens findet weiter statt. Ein Becher Kaffee, Kaltgetränke und Snacks gibt es auch „ToGo“.
  • Therapeutisches Angebot
    Unser Therapieprogramm wurde unter der Prämisse der Abstandsregelung sowie der hygienischen Vorgaben vorübergehend angepasst (Reduzierung Gruppengröße, Ausfall Vorträge und Gruppenschulungen).
  • Bewegungsbad und die Walibo-Therme sind bis auf Weiteres geschlossen 
  • Freizeitangebote fallen derzeit leider aus
  • Hygienemaßnahmen in der Klinik
    Achten Sie bitte auf eine gründliche Hygiene. Dazu zählen Händehygiene (gründliches Waschen der Hände mit Seife, regelmäßige Händedesinfektion), Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge, in ein Einmaltaschentuch, Abstand halten), Hand-zu-Hand-Kontakt vermeiden (auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten), Hände vom Gesicht fernhalten und auf erste Krankheitszeichen achten. Bitte wenden Sie sich direkt an das Pflegepersonal, sobald Sie Anzeichen von Erkältungssymptomen, einer Atemwegserkrankung, Fieber oder Husten bemerken und bleiben Sie auf dem Zimmer.
  • Es werden derzeit keine ambulanten Leistungen in der Klinik Eichholz erbracht.
    Dazu zählen ganztägig ambulante Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, Nachsorgeprogramme wie IRENA oder T-RENA, Rehasport- sowie Präventionskurse.

Bitte haben Sie Verständnis für diese besonderen Maßnahmen zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiter. Bitte begegnen Sie unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer mit dem nötigen Respekt. Wir stellen uns dieser beispiellosen Ausnahmesituation mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein. Der Gesundheitsschutz all unserer Rehabilitanden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in der Klinik Eichholz.

Ihre Klinikleitung

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.



Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Telefonischer Direktkontakt

02941 800-0